Thementag Wirbelsäulenverletzungen nach Verkehrsunfällen

Begutachten - technische, juristische und ärztliche Aspekte

Seminar-ID:
10101
Veranstaltungsformat
:
Thementag

Das nehmen Sie mit

Beleuchten Sie mit ExpertInnen die unterschiedlichen technischen, juristischen und ärztlichen Prämissen, die es bei Verkehrsunfällen mit Schleudertrauma und Querschnittslähmungen zu berücksichtigen gilt.

Ihr Programm im Überblick

  • Verkehrstechnische Aspekte zum HWS-Syndrom
  • HWS-Trauma aus unfallchirurgischer Sicht
  • Häufige Begleitverletzungen beim HWS-Trauma
  • Rahmen der Schmerzengeldbemessung
  • Neurologische Aspekte der Funktion der HWS
  • Pathophysiologie der HWS-Verletzungen einschließlich craniocervicalen Beschleunigungstraumen
  • Vorgetäuschte und aggravierte Beschwerden
  • Strafrechtliche Aspekte | Schadenersatzrechtliche Aspekte
  • Beweislast, Beweiserleichterungen
  • Schmerzengeld - Judikaturübersicht​​​​​​​

Interessant für

  • Ärzte und Sachverständige aus den Fachgebieten Unfallchirurgie, Neurologie, Psychiatrie, Rehabilitation
  • Verkehrssachverständige, Versicherungsreferenten (auch Großschaden)
  • Rechtsanwälte, Erwachsenenvertreter

Referent*in

Jetzt direkt online buchen!

  • 01.12.2021 01.12.2021 1 Tag 1T Wien Präsenz
    09:00 bis 16:15 Uhr
    • Frühbucher Präsenz  530,-

      Die Seminargebühr inkludiert die Seminarunterlagen und Verpflegung. Wir freuen uns auf Sie.

    • Präsenz  580,-

      Die Seminargebühr inkludiert die Seminarunterlagen und Verpflegung. Wir freuen uns auf Sie.

Sie haben Fragen?

Jeffrey Müller-Büchse

Bildungsberater

+43 1 713 80 24-38 +43 664 837 84 21 E-Mail
Wir rufen Sie gerne an.
Newsletteranmeldung
Datenschutz*
Hidden
Hidden
Hidden