Wertpapieraufsichtsgesetz (WAG) 2018 aus Sicht der Marktteilnehmer

Seminar-ID:
10907
Veranstaltungsformat
:
Seminar

Das nehmen Sie mit

Das WAG verfolgt u. a. folgende Ziele: Verbesserung des Anlegerschutzes für Kleinanleger, Harmonisierung der europäischen Finanzmärkte und Vereinheitlichung der Wettbewerbsbedingungen in der EU. Durch die neu verankerten Grundsätze sollen Transparenz und Qualität gesichert werden. Informieren Sie sich über die zivilrechtliche Einordnung der Wohlverhaltensregeln und wie Sie als Marktteilnehmender zukünftige Haftungsrisiken vermeiden können.

Ihr Programm im Überblick

  • Vertriebsstrukturen
  • Outsourcing von Wertpapierdienstleistungen
  • Zusammenarbeit zwischen Rechtsträgern in der Praxis (Depotbanken-Wertpapierfirmen, Vermittlerketten)
  • Wohlverhaltensregeln und ihre Bedeutung im Zivilrecht
  • Rechtsgrundlage für die haftungsrechtliche Relevanz der Wohlverhaltensregeln
  • Judikatur zum WAG / Aufklärung über Interessenkonflikte
  • Maßnahmen zur Vermeidung von Haftungsrisiken
  • Einsatz digitaler Technologien 
  • Papierlose Dokumentation 
  • Robo Advice – Gemeinsamkeiten und Unterschiede zur persönlichen Beratung

Interessant für

  • Banken mit Vermögensverwaltung
  • Konzessionierte Vermögensverwalter
  • WPDL-Unternehmen
  • Gewerbliche Vermittler
  • Rechtsanwälte | Wirtschaftsprüfer
  • Interessenvertretungen, Anlegerschutzvertretungen
  • Investoren 

Referent*in

Jetzt direkt online buchen!

  • 15.12.2021 15.12.2021 0.5 Tage 0.5T Wien Präsenz
    14:00 bis 18:00 Uhr
    • Präsenz  400,-

      Die Seminargebühr inkludiert die Seminarunterlagen und Verpflegung. Wir freuen uns auf Sie.

  • 01.07.2022 01.07.2022 0.5 Tage 0.5T Wien Präsenz
    14:00 bis 18:00 Uhr
    • Präsenz  400,-

      Die Seminargebühr inkludiert die Seminarunterlagen und Verpflegung. Wir freuen uns auf Sie.

Sie haben Fragen?

Jeffrey Müller-Büchse

Bildungsberater

+43 1 713 80 24-38 +43 664 837 84 21 E-Mail
Wir rufen Sie gerne an.
Newsletteranmeldung
Datenschutz*
Hidden
Hidden
Hidden