Bilanzierung im M&A-Geschäft

aus der Sicht von UGB & IFRS sowie Käufer & Verkäufer

Seminar-ID:
11313
Approbation
:
Approbationsfähig i.S. der Fortbildung gem. § 33 Abs. 3 BiBuG 2014.
Veranstaltungsformat
:
Seminar

Das nehmen Sie mit

Das Seminar thematisiert die Anwendung nationaler und internationaler Rechnungslegungsvorschriften bei M&A-Vorgängen. Die Auswirkungen werden aus Sicht von UGB und IFRS sowie Käufern und Verkäufern erläutert. Diskutieren Sie schwierige Fragestellungen mit unserem Experten!

Ihr Programm im Überblick

  • Einzelabschluss
  • Anschaffungskosten der erworbenen Anteile
  • Nachträgliche Anschaffungskosten durch Earn-out-Modelle
  • Ausweisfragen
  • Konzernabschluss | Form der Darstellung im Konzernabschluss
  • Erstkonsolidierung – Behandlung der Unterschiedsbeträge
  • Endkonsolidierung – Ausweis der Veräußerungsgewinne
  • Asset Deal aus der Sicht von Käufern und Verkäufern
  • Anschaffungskosten der erworbenen Vermögenswerte und Schulden
  • Unterschiedsbeträge im Einzelabschluss | Segmentberichterstattung u. v. m.

Interessant für

  • Leitervon Finanzabteilungen
  • Rechtsanwälte, RAA
  • Unternehmensjuristen
  • Steuerberater, Wirtschaftsprüfer
  • Unternehmer, Unternehmensberater
  • MA der Abteilungen M&A und Beteiligungsverwaltung
  • Führungskräfte, die für die M&A-Aktivitäten in einem Unternehmen verantwortlich sind

Referent*in

Jetzt direkt online buchen!

  • 26.04.2022 26.04.2022 1 Tag 1T Wien Präsenz
    09:00 bis 17:00 Uhr
    • Präsenz  520,-

      Die Seminargebühr inkludiert die Seminarunterlagen und Verpflegung. Wir freuen uns auf Sie.

Sie haben Fragen?

Herbert Krämmer

Bildungsberater

+43 1 713 80 24-79 +43 664 837 84 20 E-Mail
Wir rufen Sie gerne an.
Newsletteranmeldung
Datenschutz*
Hidden
Hidden
Hidden