Gesetzliche & vertragliche Obliegenheiten und Risikoausschlüsse

mit hohem Praxisbezug

Seminar-ID:
20858
IDD
:
6,5 Stunden (Modul 1: Rechtskompetenz und Berufsrecht)
Veranstaltungsformat
:
Seminar

Das nehmen Sie mit

Das Seminar verschafft Ihnen einen kompetenten und vor allem praxisbezogenen Überblick der verschiedenen Arten von Risikoausschlüssen und Obliegenheiten.

Ihr Programm im Überblick

  • Begriffsbestimmung, Abgrenzung voneinander sowie vom Begriff der vertraglichen Pflichten
  • Methoden zur Kategorisierung von Obliegenheiten und Risikoausschlüssen
  • Gestaltung des Versicherungsvertrages / der AVB im Hinblick auf Obliegenheiten und ­Risikoausschlüsse
  • Die Rechtskontrolle von vertraglich vereinbarten Obliegenheiten und Risikoausschlüssen
  • Voraussetzungen und Umfang der Leistungsfreiheit des Versicherers
  • Ausgewählte, praktisch besonders bedeutsame vertragliche Obliegenheiten und Risikoausschlüsse aus verschiedenen Versicherungszweigen
  • Die „subjektiven”, gesetzlichen Risikoausschlüsse: §§ 61, 152, 181 VersVG: grob fahrlässige / vorsätzliche Herbeiführung des Versicherungsfalles

Interessant für

  • Mitarbeiter von Versicherern, vornehmlich aus den Bereichen Underwriting und Claims
  • Versicherungsmakler, Versicherungsagenten und andere  Versicherungsvermittler
  • Rechtsanwälte | Schadenregulierer
  • Leasingunternehmen | Gebäudeverwaltungen
  • Interessenvertretungen
  • Alle mit versicherungsrechtlichen Themen befassten Personen

Downloads

Terminanfrage

Datenschutz*

Sie haben Fragen?

Jeffrey Müller-Büchse

Bildungsberater

+43 1 713 80 24-38 E-Mail

Wir rufen Sie gerne an.
Newsletteranmeldung
Datenschutz*
Hidden
Hidden
Hidden