MREL und SREP

Grundzüge & Rechtsschutz

Seminar-ID:
22061
Kursinfo
:
Beginner
Veranstaltungsformat
:
Seminar

Das nehmen Sie mit

Kreditinstitute müssen heutzutage verstehen, auf welchen Grundlagen und in welchem Rechtsrahmen Quoten-Vorgaben verfügt werden können, und über die zur Verfügung stehenden Rechtsbehelfe Bescheid wissen. Informieren Sie sich rechtzeitig & umfassend!

Ihr Programm im Überblick

  • Grundzüge der Festlegung von zusätzlichen Kapitalanforderungen am Beispiel von MREL und SREP
  • Proportionalitätsprinzip und andere relevante Aspekte für österreichische KI
  • Beispiel: SREP und IKT-Outsourcing / §25 BWG
  • Behördenzuständigkeit – FMA, EZB oder SRB?
  • Verfahren, Rechte im erstinstanzlichen Verfahren – Überblick (SSM und NCA)
  • Wirtschaftliche Erwägungen der Behörde / Ermessen
  • Revisible und nicht revisible Spruchpunkte
  • Fristen und Umsetzungszeiträume / Rechtsfolgen und Eingriffsbefugnisse bei Nichterfüllung
  • Verfassungsrechtliche und unionsrechtliche Bedenken
  • Verantwortlichkeit der Behörde bei Fehlentscheidungen?

Interessant für

  • Zielgruppe
  • Banken
  • Mitarbeiter in Rechtsabteilungen von Banken

Referent*in

Jetzt direkt online buchen!

  • 09.06.2022 09.06.2022 0.5 Tage 0.5T Wien Präsenz
    09:00 bis 12:00 Uhr
    • Präsenz  360,-

      Die Seminargebühr inkludiert die Seminarunterlagen und Verpflegung. Wir freuen uns auf Sie.

Sie haben Fragen?

Jeffrey Müller-Büchse

Bildungsberater

+43 1 713 80 24-38 +43 664 837 84 21 E-Mail
Wir rufen Sie gerne an.
Newsletteranmeldung
Datenschutz*
Hidden
Hidden
Hidden