Informationsbeauftragte in der Pharmaindustrie

Rechte - Pflichten - Haftung

Seminar-ID:
10454
Veranstaltungsformat
:
Seminar

Das nehmen Sie mit

Machen Sie sich mit den Aufgaben und Pflichten im Bereich Kennzeichnung, Gebrauchsinformation und Fachinformation vertraut. Das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten und Herausforderungen steht ebenso im Fokus wie die Frage: Worauf ist im Bereich „Information to patient“ zu achten? 

Ihr Programm im Überblick

  • Informationsbeauftragte nach AMG (§ 56): Sachkenntnis, Zuverlässigkeit, Aufgaben
  • Informationsbeauftragte und die „Verantwortlichen” nach AMG
  • Die Stellung von Informationsbeauftragten im Unternehmen (national / international)
  • Aufgaben / Pflichten bezüglich Kennzeichnung, Gebrauchsinformation, Fachinformation
  • Aufgabendelegation / Vertretungsregelungen I Schnittstellenproblematiken
  • Praktische Beispiele aus der Tätigkeit von Informationsbeauftragten
  • Vorgehen bei werbe- bzw. wettbewerbsrechtlichen Verstößen
  • Haftung für Arzneimittelinformationen inkl. persönliche Haftung von Informationsbeauftragten
  • Erfahrungsbericht aus Sicht der Informationsbeauftragten inkl. Diskussion

Interessant für

  • Geschäftsführer
  • Sachkundige Personen (Qualified Persons)
  • Leiter der Herstellung oder Qualitätskontrolle
  • Informationsbeauftragte sowie Leiter und ­Mitarbeiter der Abteilungen Arzneimittelsicherheit, Recht, Med.-Wiss. und Zulassung der pharma­zeutischen Industrie

Referent*in

Jetzt direkt online buchen!

  • 28.04.2022 28.04.2022 1 Tag 1T Wien Präsenz
    09:00 bis 17:00 Uhr
    • Präsenz  520,-

      Die Seminargebühr inkludiert die Seminarunterlagen und Verpflegung. Wir freuen uns auf Sie.

Sie haben Fragen?

Jeffrey Müller-Büchse

Bildungsberater

+43 1 713 80 24-38 +43 664 837 84 21 E-Mail
Wir rufen Sie gerne an.
Newsletteranmeldung
Datenschutz*
Hidden
Hidden
Hidden