Grundlagen des Finanzstrafrechts

Täterbegriff, Delikte, Rechtsbehelfe, Rechtsmittel u.v.m.

Seminar-ID:
11266
Kursinfo
:
Beginner
Approbation
:
Fortbildung im Sinne von § 3 WTL-AARL 2017-KSW
Approbation
:
Approbationsfähig i.S. der Fortbildung gem. § 33 Abs. 3 BiBuG 2014.
Veranstaltungsformat
:
Seminar

Das nehmen Sie mit

Bleiben Sie auf der sicheren Seite und informieren Sie sich über das Finanzstrafrecht in seinen Grundzügen. Sie befassen sich mit typischen Prüfungsfeststellungen, die häufig Finanzstrafverfahren nach sich ziehen, mit dem Verfahren selbst und mit Strafaufhebungsgründen, wie z.B. der Selbstanzeige.

Ihr Programm im Überblick

  • Täterbegriff: Wer kann finanzstrafrechtlich belangt werden?
  • Delikte
  • Verbandsverantwortlichkeit als zusätzliches Risikopotenzial für Unternehmen
  • Zwangsmaßnahmen: Wann drohen Beschlagnahme, Hausdurchsuchung, Haft?
  • Typische Prüfungsfeststellungen, die häufig Finanzstrafverfahren nach sich ziehen
  • Grundzüge des gerichtlichen Finanzstrafverfahrens
  • Grundzüge des verwaltungsbehördlichen Verfahrens
  • Strafaufhebungsgründe: Selbstanzeige
  • Verkürzungszuschlag

Interessant für

  • Bilanzbuchhalter sowie Buchhalter und/oder 
  • Personalverrechner lt. BiBuG 
  • Mitarbeiter in Finanzabteilungen / Steuerberatungskanzleien
  • Berufsanwärter

Referent*in

Downloads

Jetzt online buchen

  • 04.10.2024 04.10.2024 1T 1 Tag Wien OnlinePräsenz
    ARS Seminarzentrum · Schallautzerstraße 4, 1010 Wien Uhrzeiten
    • Kurspreis  570,-
      • Präsenz
  • 04.12.2025 04.12.2025 1T 1 Tag Wien OnlinePräsenz
    ARS Seminarzentrum · Schallautzerstraße 4, 1010 Wien Uhrzeiten
    • Kurspreis  570,-
      • Präsenz

Preise exkl. MwSt.

Sie haben Fragen?

Jeffrey Müller-Büchse

Bildungsberater

+43 1 713 80 24-38

Hidden
Hidden
Hidden

Meine Empfehlungen für Sie

Einführung in die Bundesabgabenordnung (BAO)

Vermeiden Sie kostspielige Fehler im Abgabeverfahren

26.11.2024+2
 570,-

Lernformen im Überblick