Finanzstrafrecht - Grundlagen

Täterbegriff, Delikte, Rechtsbehelfe, Rechtsmittel u.v.m.

Seminar-ID:
11266
Kursinfo
:
Beginner
Approbation
:
Approbationsfähig i.S. der Fortbildung gem. § 33 Abs. 3 BiBuG 2014.
Veranstaltungsformat
:
Seminar

Das nehmen Sie mit

Bleiben Sie auf der sicheren Seite und informieren Sie sich über das Finanzstrafrecht in seinen Grundzügen. Sie befassen sich mit typischen Prüfungsfeststellungen, die häufig Finanzstrafverfahren nach sich ziehen, mit dem Verfahren selbst und mit Strafaufhebungsgründen, wie z.B. der Selbstanzeige.

Ihr Programm im Überblick

  • Täterbegriff: Wer kann finanzstrafrechtlich belangt werden?
  • Delikte
  • Verbandsverantwortlichkeit als zusätzliches Risikopotenzial für Unternehmen
  • Zwangsmaßnahmen: Wann drohen Beschlagnahme, Hausdurchsuchung, Haft?
  • Typische Prüfungsfeststellungen, die häufig Finanzstrafverfahren nach sich ziehen
  • Grundzüge des gerichtlichen Finanzstrafverfahrens
  • Grundzüge des verwaltungsbehördlichen Verfahrens
  • Strafaufhebungsgründe: Selbstanzeige
  • Verkürzungszuschlag

Interessant für

  • Bilanzbuchhalter sowie Buchhalter und/oder 
  • Personalverrechner lt. BiBuG 
  • Mitarbeiter in Finanzabteilungen / Steuerberatungskanzleien
  • Berufsanwärter

Referent*in

Jetzt direkt online buchen!

  • 13.12.2021 13.12.2021 1 Tag 1T Wien Präsenz
    09:15 bis 17:15 Uhr
    • Präsenz  480,-

      Die Seminargebühr inkludiert die Seminarunterlagen und Verpflegung. Wir freuen uns auf Sie.

Sie haben Fragen?

Herbert Krämmer

Bildungsberater

+43 1 713 80 24-79 +43 664 837 84 20 E-Mail
Wir rufen Sie gerne an.
Newsletteranmeldung
Datenschutz*
Hidden
Hidden
Hidden