Verwendung von Mitarbeiterdaten

Datenschutz im Arbeitsverhältnis inkl. Videoüberwachung & neue Medien

Seminar-ID:
10015
Veranstaltungsformat
:
Seminar

Das nehmen Sie mit

Viele Dienstgeber wissen nicht bzw. nicht ausreichend über die mit den Umgang mit personenbezogenen Daten der Arbeitnehmer verbundenen Pflichten Bescheid (z. B.  Melde- und Vorabkontrollpflicht, Informationspflicht). Die Einhaltung dieser ist jedoch vielfach verwaltungsstrafrechtlich abgesichert und Verstöße können u. U. gerichtlich strafbar sein. Informieren Sie sich also rechtzeitig!

Ihr Programm im Überblick

  • Verarbeitung von Arbeitnehmerdaten – was ist zulässig?
  • Unterschied zwischen Übermittlung und Überlassung von Arbeitnehmerdaten
  • Die Verwaltung / Speicherung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit ausgeschiedenen Mitarbeitern
  • Dienstnehmerdaten & deren Erfassung in einer Konzerndatenbank – inkl. Informationen zu Informations­verbundsystemen
  • Überlassung von AN-Daten an externe Dienstleister (z. B.: Steuerberater, Rechtsanwalt)
  • Internationaler Datenverkehr im Arbeitsverhältnis / Datenverwendung zur Mitarbeiterentwicklung
  • Datenverwendung zur Mitarbeiterkontrolle
  • Arbeitserfolgskontrolle / Arbeitszeitkontrolle
  • Zutrittskontrollsysteme / Internet- und E-Mail-Policy für Mitarbeiter
  • Videoüberwachung im Betrieb / Whistleblowing
 

Interessant für

  • Datenschutzverantwortliche /-beauftragte in Unternehmen 
  • Mitglieder der Geschäftsführung | Führungskräfte 
  • Entscheidungsträger der öffentlichen Verwaltung 
  • MitarbeiterInnen in Rechts- und Revisionsabteilungen 
  • TechnikerInnen; MitarbeiterInnen in IT-Abteilungen 

Referent*innen

Nicht einzeln buchbar

Dieses Seminar ist Bestandteil einer Ausbildung oder eines anderen Seminars und nicht einzeln buchbar.

Sie haben Fragen?

Jeffrey Müller-Büchse

Bildungsberater

+43 1 713 80 24-38 +43 664 837 84 21 E-Mail
Wir rufen Sie gerne an.
Newsletteranmeldung
Datenschutz*
Hidden
Hidden
Hidden