Die Rolle des HR Business Partners

ARS Akademie

Das von Dave Ulrich definierte Modell des HR Business Partners ist im Kontext einer komplexen, sich rasch verändernden Welt relevanter denn je. Es liefert Ansätze, wie mit Veränderungen umgegangen und die Arbeit im HR-Bereich effizient gestaltet werden kann. Im Interview mit Mag. Renate Kerbler-Pillhofer, MAS, MSc, Expertin für HR-Themen, haben wir Fragen rund um die Aufgabenbereiche und die Rolle dieser Position innerhalb des Unternehmens geklärt.

Das Berufsbild

Was macht ein HR Business Partner? Was sind die Kernaufgaben?

Der HR Business Partner ist ein HR Generalist, der sowohl im Recruiting und der Personalentwicklung kompetent ist, als auch im Arbeitsrecht und der Lohn- und Gehaltsverrechnung Basisfragen bearbeiten und dazu Auskunft geben kann. Darüber hinaus berät der HR BP Mitarbeitende und Führungskräfte in deren Anliegen.

Das, was aber die Rolle so interessant macht, ist die Funktion des Change Agents. Hier initiiert und begleitet der HR BP Veränderungsprojekte und wird darüber hinaus zum strategischen Partner und HR Leader.

Das Modell geht auf Dave Ulrich zurück, der einen sehr hohen Anspruch an diese Rolle stellt und verlangt, dass der HR BP das Geschäft seines Unternehmens so gut versteht, dass er hier beratend bis zum Top-Management agieren kann.

Die Unterschiede zu anderen HR-Positionen

Inwiefern unterscheidet sich ein HR Business Partner von einem HR-Manager oder HR-Leiter?

Es gibt kein „vorgeschriebenes“ Modell für die HR-Business-Partner-Organisation. Deshalb gibt es viele Spielarten, gerade so, wie es für das jeweilige Unternehmen optimal ist. Es wäre aber zu wenig, einfach den Personalisten oder Personalreferenten in HR BP „umzutaufen“, wenn dahinter nicht die Transformation der Personalfunktion von der Administration zur gestaltenden Kraft steht.

Der HR-Manager ist meist überwiegend auf der operativen Ebene tätig und in dieser geht es um die HR-Fachlichkeit. Das sieht man auch in den Aus- und Weiterbildungen: In den HR-Manager-Lehrgängen stehen die fachlichen Themenstellungen im Vordergrund. Im Lehrgang HR BP liegt der Fokus auf dem Verstehen der neuen Rolle und den Beratungs- und Gestaltungsthemen – der Beratungsprozess, Change- und Transformationsmanagement, angepasste Kommunikation, Konflikt- und Verhandlungstechniken. Die Fachlichkeit versteht sich von selbst, sagt Dave Ulrich – „that goes without saying“ – und so hat sie zwar im Lehrgang auch einen Platz, aber schon auf fortgeschrittenem Niveau.

Der strategische Anspruch wird natürlich auch an einen HR-Leiter oder Personalchef gestellt. Anders als der HR BP, der in der Regel für einen Teilbereich eines Unternehmens die gesamte Betreuung übernimmt, ist der HR-Leiter für die gesamte Organisation und die Beratung des Top-Managements verantwortlich.

Gerade in großen Unternehmen, meist auch in Konzernen, gibt es zusätzlich zum HR BP auch noch HR Experten, die dann z. B. für das Recruiting oder die Personalentwicklung verantwortlich sind und die Prozesse und die verschiedenen Angebote im Unternehmen ent- und weiterentwickeln. Dazu gibt es häufig ein Shared Center, das die Aufgaben der Lohn- und Gehaltsverrechnung übernimmt.

In kleineren Unternehmen übernimmt der HR BP meist zusätzlich zu seiner Beratungsfunktion Spezialgebiete und Projekte, wie z. B. die Einführung oder Weiterentwicklung von HR-Tools.

Die Vorteile des HR Business Partners

Warum werden HR Business Partner in der Zukunft immer wichtiger?

HR kann und darf nicht in der Administration stecken bleiben: Diese Themen können HR-IT-Tools weitaus rascher und fehlerfreier als jeder Mensch und es ist keine wertschöpfende Arbeit. Wenn HR Qualität liefern möchte, dann muss sie sich weiterentwickeln, um nicht wegrationalisiert zu werden.

Welche Voraussetzungen sollte man für diesen Karriereweg mitbringen?

Ich sehe in den Seminaren und Lehrgängen, dass neben den Praktikern, welche die HR-Arbeit im Unternehmen gelernt haben, immer mehr Absolventen von Fachhochschulen. Ich denke, das ist eine sehr gute Kombination und beide Wege können in diese Weiterentwicklung führen. Es gibt keine Grundvoraussetzung – aber HR-Erfahrung wäre sicherlich günstig.

Welche Vorteile bietet ein HR Business Partner im Unternehmen?

Jedes moderne, leistungsstarke, zukunftsfähige Unternehmen wird eine moderne, qualitativ hochwertige HR-Funktion, die strategisch ausgerichtet ist und Beratung auf allen Management-Ebenen leisten kann, brauchen. Das HR-BP-Modell gibt den Anspruch und die Orientierung vor und kann so diese Qualität leisten!

Teilen

Unsere Empfehlungen für Sie

Lehrgang HR Business Partner

Fit für die Anforderungen von Arbeit 5.0

13.01.2023
 6.990,-

Ausbildung zum zertifizierten Personalauswahl-Experten

Zertifizierte Recruitingexpert*in

23.01.2023+2
Ab  1.980,-

Ausbildung zum zertifizierten HR-Manager

Gerüstet für die aktuellen Anforderungen

27.02.2023
Ab  5.249,-

Der Autor

ARS Akademie

Hier schreibt das Team der ARS Akademie.