Raus aus dem Vergaberecht

inkl. aktueller Rechtslage

Seminar-ID:
10068
Veranstaltungsformat
:
Seminar

Das nehmen Sie mit

Die Möglichkeiten, einen Auftrag nicht förmlich vergeben zu müssen, sind spärlich!Seit dem BVergG 2002 erstreckt sich das materielle österreichische Vergaberecht grundsätzlich auf alle Beschaffungsvorgänge der öffentlichen Hand und der Sektorenauftraggeber bis hinunter zum „1-Cent-Auftrag“. Informieren Sie sich über die wichtigsten Ausnahmetatbestände und gewinnen Sie einen Einblick in funktionierende Vermeidungsmodelle.

Ihr Programm im Überblick

  • Entgeltlichkeitsbegriff 
  • Kauf versus Verkauf
  • Hoheitliches versus privatwirtschaftliches Handeln
  • Altverträge und „change request”
  • Dienstleistungsmonopole | Zentrale Beschaffungsstellen
  • Bau- & Dienstleistungskonzessionsverträge I Öffentlicher Personennah- und Regionalverkehr
  • Miet- und Pachtverträge I Finanzielle Dienstleistungen | Arbeitsverträge
  • Forschungs- und Entwicklungsleistungen
  • Ausgenommene öffentlich-öffentliche Verhältnisse (Inhouse-Vergabe, Verwaltungsvereinbarungen etc. )
  • Sonderfälle (Gesellschaftsrechtliche Beteiligungen, Änderung von Verträgen etc.)

Interessant für

  • Juristen, Rechtsanwälte
  • Architekten, Technische Büros, Zivilingenieure
  • Öffentliche und Sektorenauftraggeber und Bieter
  • Alle mit der Vergabe von Leistungen befassten
  • Auftragnehmer
  • Bauunternehmer des Bauhaupt- und
  • Baunebengewerbes
  • Mitarbeiter von Interessenvertretungen

Downloads

Terminanfrage

Datenschutz*

Sie haben Fragen?

Jeffrey Müller-Büchse

Bildungsberater

+43 1 713 80 24-38 E-Mail

Wir rufen Sie gerne an.
Newsletteranmeldung
Datenschutz*
Hidden
Hidden
Hidden

Meine Empfehlungen für Sie

Erfolgreiches Ausschreibungs­management

Inkl. praxisbewährter Musterunterlagen

08.03.2023+1
 560,-

Tagung Vergaberecht

Der Treffpunkt der Vergaberechts-Community

25.04.2023
Ab  1.080,-

Angebotsmängel nach dem BVergG

Behebbare & unbehebbare Mängel im Vergaberecht

19.04.2023+1
 560,-

Eignungsprüfung & Bestbieterermittlung im BVergG

Vergaberecht aus der Sicht des Auftraggebers

18.04.2023+1
 560,-