Das BVergG

inkl. aller Neuerungen in Österreich und der EU

Seminar-ID:
10070
Veranstaltungsformat
:
Seminar

Das nehmen Sie mit

Informieren Sie sich umfassend über den neuesten Stand des Vergaberechts in Österreich! Das BVergG zielt darauf ab, öffentliche Bau-, Liefer- und Leistungsaufträge zu adäquaten Preisen an befugte, befähigte und zuverlässige Unternehmen zu vergeben. Der Staat ist mit seiner Nachfrage an Waren und Dienstleistungen mit Staatsausgabenquoten am BIP mit jährlich ca. 50 % belastet – diese enormen Beträge erfordern einen freien und lauteren Wettbewerb und die Vermeidung willkürlicher Vergabeverfahren. Erhalten Sie ein professionelles und kompaktes Wissens-Update zu den neuesten Entwicklungen im österreichischen Vergaberecht und Informieren Sie sich über die neuesten Trends der nationalen und europäischen Gesetzgebung und Judikatur.

Ihr Programm im Überblick

  • SchwellenwerteVO – wie geht es weiter? Naht das Ende?
  • Stand der Arbeiten an der BVergG Novelle
    -Umsetzung des Regierungsprogrammes (insb. Verbesserung der Transparenz, Stärkung des Bestangebotsprinzipes, Stärkung der nachhaltigen Beschaffung)
    - Änderungen bei der Eignung
    -Die neuen e-Forms
    - Neue Gebührenstruktur
    - Umsetzung der Rs „Epic“
    - Sonstiges
  • Update BVergG 2018
    - Auswertungen der OGD-Daten zum BVergG
    - Die Russland-Sanktionen und ihre Auswirkungen auf das Vergaberecht
    - Umgang mit Preissteigerungen/Inflation
  • Highlights der neuesten Rechtsprechung (BVwG, VwGH, EuGH)
  • Straßenfahrzeug-Beschaffungsgesetz (SFBG) 2021 – wie läuft es?
  • Neuerungen auf Unionsebene
    - neue sektorale Vorschläge der EK mit vergaberechtlichen Auswirkungen (Vhips Act, Net Zero Industrial Act, Critical Raw Mterials Act …)
    - Neue handelspolitische Instrumente der Union im Bereich des Vergaberechts (IPI, drittstaatssubventionierte Bietende, ACI – Anti Coercion)
    - Sonstiges (zB Mitteilung Datenraum im Vergabewesen)

Interessant für

  • Alle mit der Vergabe von Leistungen befassten Auftraggeber
  • Öffentliche Auftraggeber
  • Bauunternehmen des Bauhaupt- und -nebengewerbes
  • Alle Auftragnehmer und -geber aus den Branchen Gesundheitswesen, Energie, Baugewerbe etc. Juristen, Rechtsanwälte | Unternehmensberater und Konsulenten | Architekten, Zivilingenieure Mitarbeiter von Ingenieurbüros Mitarbeiter von Interessenvertretungen

Referent*in

Downloads

Jetzt online buchen

  • 14.05.2024 14.05.2024 6 Stunden 6S Wien Präsenz
    ARS Seminarzentrum · Schallautzerstraße 4, 1010 Wien Uhrzeiten
    • Kurspreis  550,-
      • Präsenz
      • Online
  • 17.10.2024 17.10.2024 6 Stunden 6S Wien Präsenz
    ARS Seminarzentrum · Schallautzerstraße 4, 1010 Wien Uhrzeiten
    • Kurspreis  550,-
      • Präsenz
      • Online

Preise exkl. MwSt.

Sie haben Fragen?

Jeffrey Müller-Büchse

Bildungsberater

+43 1 713 80 24-38

Hidden
Hidden
Hidden

Meine Empfehlungen für Sie

Vertragspraxis bei öffentlichen Auftragsvergaben

Die Schnittstellen zwischen Vergaberecht & Zivilrecht

29.04.2024+1
 610,-

Schwellenwerteverordnung und Transparenzpflichten

Rechtssicherheit & Transparenz für Ihre Aufträge

03.05.2024
 250,-

Raus aus dem Vergaberecht

inkl. aktueller Rechtslage

04.04.2024+1
 610,-

Angebotsmängel nach dem BVergG

Behebbare & unbehebbare Mängel im Vergaberecht

06.05.2024+1
 610,-
15.05.2024
 250,-

Lernformen im Überblick